15.5.2012

Kartoffelpuffer mit Apfelkompott, glutenfrei

Für 4 Personen

KARTOFFELPUFFER

1kg festkochende Kartoffeln, grob geraspelt
2 rote Zwiebeln, grob geraspelt
2 Eier
2EL Buchweizenmehl (die Menschen, die alles essen können: Weizenmehl)
Rapsöl zum Anbraten
Salz&Pfeffer

Die geraspelten Kartoffeln in ein Küchentuch befördern und kräftigst ausdrücken.
Zwiebeln, Mehl und Eier untermischen und salzen&pfeffern.
In einer grossen, beschichteten Pfanne ausreichend Öl erhitzen, die Kartoffelmasse zu je 1cm dicken Puffern formen und ca.5 min. von jeder Seite bei mittlerer Hitze goldbraun braten. (Eventuell Öl nachgiessen.) Mit Küchenpapier abtupfen.


APFELKOMPOTT

5 säuerliche Äpfel, geschält, entkernt und in Würfel geschnitten
1 Päckchen Vanillezucker (aus dem Bioladen gibts den mit echter Bourbon-Vanille. Ist echt ein Unterschied zu den Supermarktgurken. Man könnte auch 2EL Zucker und 1 ausgekratze Vanilleschote nehmen als Alternative.)
1 Zimtstange
Zesten von 1 Zitrone
Saft von 1/2 Zitrone
8EL Leitungswasser
Minzblätter nach Wunsch

In einem Topf die Äpfel mit dem Wasser und dem Zitronensaft ca. 10 min. aufkochen lassen. (Vorsicht Anbrenngefahr: eventuell mehr Wasser hinzugeben.)
Dann den Vanillezucker, die Zesten und die Zimtstange dazugeben und weitere 10 min. bei geringer Hitze köcheln lassen.
Mit dem Kartoffelstampfer etwas zerstampfen. Wer mag gibt nun etwas Minze hinzu.
Mit den Puffern anrichten und dazu ein Glas Cidre trinken.
Himmlischst!

.

Kommentiere diesen Post