18.5.2013

Chicken tikka masala, indisch oder britisch

image

image

image

Die Inder sagen, es sei Ihr Nationalgericht, die Briten wiederum behaupten es wurde in Glasgow erfunden. Wie auch immer: Es ist eine geschmackliche Herrlichkeit und das perfekte Regen-Wetter-Essen!

image

image

Für 3 verfressene Personen

2TL Kreuzkümmel

6 Kardamomschoten

6 Knoblauchzehen, gepresst

1 daumengroßes Stück Ingwer, geraspelt

4TL Kurkuma

3TL Garam Masala

2TL Korianderpulver

2 Hühnerbrüste, in ca. 2 cm große Stücke geschnitten

200g Joghurt

1 Zwiebel, fein gehackt

1EL Tomatenmark

400g Dosentomaten

1 grüne Chili, mit Kernen fein gehackt

2 grüne Paprikaschoten, in ca. 2cm große Stücke geschnitten

1 Bund Koriander, grob gehackt

Saft einer Limette

250ml Sahne

Pflanzenöl zum Anbraten

Salz

Den Kümmel und das Innere der Kardamomschoten in einem Mörser zerstoßen, mit den Knoblauchzehen, Ingwer, Kurkuma, Garam Masala, Salz und dem Korianderpulver vermischen. Die Hälfte dieser Mischung zusammen mit dem Huhn und dem Joghurt gut vermengen. Das Huhn für ca. 3-4 Stunden marinieren.

image

In einem Wok oder einer großen Pfanne etwas Öl heiß werden lasen und die andere Hälfte der Gewürzmischung zusammen mit der Zwiebel darin anbraten. Wenn die Zwiebel glasig geworden ist, das Tomatenmark dazugeben und ebenfalls gut anbraten.

image

Dosentomaten und Chili dazugeben und alles zugedeckt 30 min. vor sich hinköcheln lassen. Gelegentlich umrühren und bei Bedarf mit etwas Wasser verdünnen.

Das marinierte Huhn nun in einer Grillpfanne von beiden Seiten scharf anbraten, bis es goldbraun und knusprig ist.

image

Das angebratene Huhn, die restliche Marinade und die Papika kommen nun mit in den Wok. Alles gut durchmischen und weitere 5 min. köcheln lassen. 

image

Koriander, Limettensaft und die Sahne dazu geben, gut umrühren, einmal aufkochen lassen und fertig ist der Schmaus.

Dazu passt am besten Basmatireis.

ENJOY IT, मेरे दोस्त !

image

Kommentiere diesen Post